Fachbereiche

Fachbereich T 3

Antriebe
Aerospace Propulsion

1. Ansprechpartner
2. Definition, Abgrenzung , Ziele
3. Weiterführende Internetadressen
4. Literaturempfehlungen
5. Veranstaltungen


 

          1. Ansprechpartner:

Leiter 

Manfred Renkel
MTU Aeroengines MTT
Postfach 50 06 40
80995 München
Tel.: 089-1489-3732
Fax: 089-1489-6396
E-Mail: Manfred.Renkel@Muc.MTU.de

Stellvertreter

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Michael Pfitzner
Institut für Thermodynamik LRT-10
Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39
85572 Neubiberg
Tel.: 089 / 6004-2103 Sekr.: 089 / 6004-2118
Fax: 089 / 6004-2116
E-Mail: michael.pfitzner@unibw-muenchen.de

           Fachausschüsse:

           Der Fachbereich gliedert sich in die folgenden drei Fachausschüsse:

T3.1: Luftatmende Triebwerke (auch Kolbenflugmotoren); Air Breathing Engines
T3.2: Chemische und elektrische Raketen; Rocket Engines and Electric Propulsion


          2. Definition, Abgrenzung , Ziele des Fachbereiches

Der Fachbereich Antriebe befaßt sich mit allen Antrieben für die Luft- und Raumfahrt, nämlich:

- den Kolbenflugmotoren für die zivilen Kleinflugzeuge
- den Turbo-Luftstrahltriebwerken und Turbomotoren für die zivile und 
  militärische Luftfahrt
- den Raketen- und Staustrahltriebwerken für die Raumfahrt, d.h. mit 
  chemischer Verbrennung
- den elektrischen Antrieben kleiner Schübe für die Steuerung von Satelliten
 
 
Ohne Antrieb
Kolbenmotorantrieb
Turbostrahlantriebe
Staustrahlantriebe
Raketenantriebe
Elektrische Antriebe

Der Fachbereich Antriebe sieht seine Aufgabe in der Erfassung und Darstellung der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der nationalen und internationalen Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie in Zusammenarbeit mit den Auftraggebern durch Tagungen, Symposien und Seminare.

Diese Veranstaltungen dienen als Foren zum intensiven Austausch der an Luft- und Raumfahrtantrieben Arbeitenden untereinander als auch mit Anwendern ähnlicher Technologien und Methoden in ortsfesten Anlagen, wie z. B. in Industriegasturbinen.

Die Veranstaltungen dienen vor allem auch der Begegnung mit dem ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchs, der hier seine Forschungsergebnisse präsentieren kann.

Der Fachbereich T3 sieht ein wesentliches Ziel seiner Aktivität auch in der Darstellung des erreichten Standes und der künftigen Entwicklungsrichtungen sowie der Aufbereitung der vielfältigen Literatur für den Interessierten.

3. Weiterführende Internetadressen

Industrie:

Motoren- und Turbinen-Union München GmbH, MTU
Rolls-Royce Deutschland GmbH
MAN-Technologie
European Aeronautic Defence and Space Company (EADS N.V.)
Diehl Avionik Systeme GmbH

Forschung und Ausbildung:

TU-Darmstadt, Fachgebiet Gasturbinen und Flugantriebe
TU-Berlin, Fachgebiet Luftfahrtantriebe
RWTH Aachen, Institut für Strahlantriebe und Turboarbeitsmaschinen
RWTH Aachen, Lehr- und Forschungsgebiet Betriebsverhalten der Strahlantriebe
TU-München, Lehrstuhl für Flugantriebe
Universität der Bundeswehr München, Institut für Strahlantriebe
TU-Dresden, Institut für Strömungsmechanik, Turbomaschinen und Strahlantriebe
Universität Stuttgart, Institut für Luftfahrtantriebe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR

 

4. Literaturempfehlungen

  • Gersdorff, Kyrill von; Grasmann, Kurt; Schubert, Helmut:"Die deutsche Luftfahrt Band 2: Flugmotoren und Strahltriebwerke", Bernard & Graefe Verlag, Bonn, 1995
  • Loh, W.H.T.:"Jet, Rocket, Nuclear, Ion and Electric Propulsion: Theory and Design", Applied Physics and Engineering, Vol. 7, Springer Verlag, New York, 1968
  • Münzberg, H.G.:" Flugantriebe", Springer Verlag, Berlin/Heidelberg, 1972

5. Veranstaltungen

Veranstaltungsart: 

international

/ national
Veranstaltung Ort Datum
DGLR-Veranstaltungskalender
Fachbereiche
Inhalt: -